Banner

Feuerwehr und Rettungsdienst bei Busbrand gefordert

Bei einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Feuerwehren Oberreute, Simmerberg und Weiler im Allgäu sowie ein Rettungsdienst-Großaufgebot gefordert.

Rund 50 betroffene Schüler waren einer sehr großen Gefahr hinsichtlich Rauch
und schnellen Befreiung ausgesetzt. Einen gänzlich anderen Verlauf wäre bei
einer anderen Personengruppe, wie z.B. Senioren unaufhaltsam gewesen.

Die Rettungskette in Verbindung mit der Leitstelle Allgäu hat sehr gut funktioniert
und die Forderung nach ständiger Aus- und Fortbildung bestätigt.
 

Friedhold Schneider, KBR

 

Artikelaktionen
Termine
DKMS-Registrierungsaktion
26.11.2018, Feuerwehrhaus WF Liebherr Lindenberg
 
17.11.2018 | © 2001 - 2010 Kreisfeuerwehrverband Lindau | unterstützt von tomcom GmbH