Banner

Feuerwehr Hergensweiler übernimmt Landkreis-Katastrophenschutzaufgabe

Die Feuerwehr Hergensweiler hat mit Zustimmung der aktiven Mannschaft und des Gemeinderates ein vom Bund zur Verfügung gestellten Dekontaminations-Lastkraftwagen (Dekon-Lkw) zur Dekontamination von Personen übernommen.

Diese Aufgabe obliegt den Feuerwehren im Katastrophenfall wenn es gilt, belastete Personen zu dekontaminieren. Ich bin mir aber zu 99 % sicher, dass diese Aufgabe nie bei der jetzigen Sicherheitslage erfüllt werden muss. Dennoch ist bei Gefahrguteinsätzen innerhalb des Landkreises diese Einheit sehr wohl mit dem Landkreis-Gefahrgutzug gefordert, um die eingesetzte Mannschaft in ihrer Schutzkleidung wenn möglich zu reinigen.

Die auf dem Fahrzeug verlasteten Gerätschaften sind u.a. auch Schnelleinsatzzelte, Zeltheizung und Stromerzeuger, welche bei anderen Einsätzen natürlich auch genutzt werden können. Das Allrad-Fahrzeug mit einer Ladebordwand und einer möglichen 4-Tonnen-Zusatzladung wird auch eingesetzt, wo die Feuerwehr es benötigt.
Die Staatliche Feuerwehr Schule Geretsried hat in einer Standortschulung die Feuerwehr Hergensweiler ausführlich in die Technik eingewiesen, Fahrzeug und Gerät sind in Hergensweiler bestens untergebracht.


Friedhold Schneider, KBR
 
Bildquelle: Feuerwehr Hergensweiler

 

Artikelaktionen
Termine
MTA Basismodul Landkreisanteil
17.09.2018, FF Nonnenhorn
MTA Basismodul Landkreisanteil
08.10.2018, FF Scheidegg
Erste Hilfe MTA Feuerwehr
10.11.2018, FF Opfenbach
 
19.09.2018 | © 2001 - 2010 Kreisfeuerwehrverband Lindau | unterstützt von tomcom GmbH