Banner

Neues Rauchhaus für die Brandschutzerziehung

Für die Brandschutzerziehung wurde ein speziell gefertigtes Rauchhaus zur Simulation von Rauchverhalten beschafft. Es wurde aus Mitteln des Kreishaushalts der Kreisbrandinspektion finanziert.

Das handgefertigte Modellhäuschen ist für die kindgerechte und verständliche Erklärung der Rauchausbreitung konzipiert und kann für Brandschutzerziehungsunterricht kostenlos von Kindergärten und Schulen aus dem Landkreis Lindau ausgeliehen werden.

Es handelt sich um ein kompaktes, leichtes Haus mit Tragegriffen und Transportbox. Es kann somit im Vergleich zu dem Schulungsrauchhaus, das bereits für den Atemschutzlehrgang bei der Feuerwehr Lindenberg stationiert ist, auch in einem kleinen PKW ohne Platzprobleme transportiert werden.

An allen vier Seiten gibt es entnehmbare Scheiben aus Sicherheitsglas zum Auf- und Zuschieben, um ungehindert in die Innenräume sehen zu können. Es wird echter Rauch durch Räucherkegel erzeugt, der sich ausbreitet und einen montierten, echten Rauchmelder im Schlafzimmer auslöst. Im Schlafzimmer befindet sich ein Bett mit Bettwäsche, Schrank und Nachttischkästchen, in beiden Räumen eine LED-Beleuchtung an der Decke. Der Rauch wird in der Küche in zwei Räuchertöpfen erzeugt.

Sämtliche Ausstattungsgegenstände für die Räume sowie zwei Figuren (Vater und Mutter) werden in der Transportbox mitgeliefert und können variabel verwendet werden. So können bei der Brandschutzerziehung auch verschiedene lebensnahe Szenarien praxisgerecht simuliert werden.

Ausleihbar über Christian Buchmüller (Brandschutzerziehungs-Beauftragter, Telefon 08389-984255 oder kbm-buchmueller@kfv-lindau.de)

Artikelaktionen
Termine
KBM-Sitzung
10.12.2020, Online
Große Überprüfung FF Hege
11.01.2021, Feuerwehrhaus Hege
Große Überprüfung FF Wasserburg
18.01.2021, Feuerwehrhaus Wasserburg
 
04.12.2020 | © 2001 - 2010 Kreisfeuerwehrverband Lindau | unterstützt von tomcom GmbH